www.Grippe-Info.de-Aktuelle Informationen zur Virus-Grippe (Influenza) und Grippeimpfung

zum Thema

Gesundheits-Tipps

Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21

14.02.2008

Trockene Lippen im Winter mit speziellen Pflegemitteln eincremen - Anfeuchten vermeiden

Im Winter können die Lippen durch Kälte, Wind und trockene Heizungsluft leicht austrocknen. Auch das ständige Anfeuchten der Lippen mit der Zunge ist schädlich. Hautärzte empfehlen deshalb, die Lippen in den Wintermonaten mit speziellen Pflegestiften einzucremen…

weiter lesen...

24.01.2008

Karnevalsschminke kann zur Reizung der Augen führen

Karnevalsschminke im Gesicht kann unangenehme Folgen haben. Durch darin enthaltene synthetische Farben und Lösungsmittel können in bestimmten Fällen Allergien, insbesondere im Bereich der Augen, verursacht werden. Schminke aus dem Vorjahr sollte genau überprüft werden, bevor man sie erneut verwendet…

weiter lesen...

11.01.2008

Rosskastanie Arzneimittelpflanze des Jahres 2008

Die Rosskastanie ist die Arzneimittelpflanze des Jahres 2008. Gewählt wurde sie vom Studienkreis "Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde" an der Universität Würzburg. Die Rosskastanie hat eine lange und interessante Geschichte als Arznei- und Nutzpflanze…

weiter lesen...

27.12.2007

Haut bei Kälte besonders mild pflegen

In der kalten Jahreszeit sollte die Haut möglichst schonend behandelt werden. Ein Haut-Peeling sollte man höchstens einmal die Woche machen. Wichtig ist eine möglichst milde Reinigung der Haut und die ausreichende Zufuhr von Feuchtigkeit und Fett…

weiter lesen...

29.11.2007

Massagen und Wärme helfen bei Gelenkbeschwerden

Das für diese Jahreszeit typische nass-kalte Wetter verursacht bei vielen Menschen Gelenkbeschwerden. Treten erste Anzeichen dafür auf, sollten die betroffenen Körperregionen mit Massagen und Wärme behandelt werden…

weiter lesen...

15.11.2007

Bei Schlafstörungen kann eine Umstellung der Essgewohnheiten helfen

Wer unter Schlafstörungen leidet, sollte abends nicht zu spät essen und auf fette Speisen und blähende Nahrungsmittel verzichten. Schon eine Umstellung der Essgewohnheiten kann helfen, dass man während der Nacht ruhiger schläft…

weiter lesen...

02.11.2007

Mit magnesiumreicher Ernährung Wadenkrämpfen vorbeugen

Durch eine magnesiumreiche Ernährung kann das Auftreten von Wadenkrämpfen verhindert werden. Reich an Magnesium sind insbesondere Vollkornprodukte sowie Obst und Gemüse. Treten Wadenkrämpfe häufig nachts während des Schlafes auf, können auch Durchblutungsstörungen in den Beinen die Ursache sein…

weiter lesen...

18.10.2007

Radfahren ist gut für Gelenke

Gelenkschmerzen können durch Radfahren gelindert werden. Ein Grund dafür ist, dass durch das Treten mehr Gelenkflüssigkeit produziert wird, die zwischen den Gelenkflächen als Schmierstoff dient. Damit das Radeln eine positive Wirkung hat, müssen Sattel- und Lenkerhöhe richtig eingestellt sein…

weiter lesen...

04.10.2007

Bei Durchfall Tee mit Zucker und Salz trinken

Um bei Durchfall den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, sollten Betroffene täglich mehrere Liter dünnen schwarzen Tee, in den vorher Salz und Zucker eingerührt wurden, trinken. Dabei sollte man auch auf das richtige Mischungsverhältnis von Salz und Zucker achten…

weiter lesen...

20.09.2007

Bei „Mausarm“ regelmäßig die Sitzposition ändern

Jahrelanges, regelmäßiges Arbeiten am Computer kann zu einer Überlastung des Arms, der die Computermaus bedient, führen. Betroffene leiden dann unter einem „Mausarm“, der sich durch Schmerzen und Kraftlosigkeit im Arm bemerkbar macht. Um dem entgegenzuwirken, sollte die Sitzposition am Computer immer wieder verändert werden…

weiter lesen...