www.Grippe-Info.de-Aktuelle Informationen zur Virus-Grippe (Influenza) und Grippeimpfung

zum Thema

Gesundheits-Tipps

Seite: 1, 2

28.08.2014

Tipps gegen Hitze in der Wohnung

Hohe Temperaturen im Sommer können schnell zu einem Aufheizen der Wohnung führen. Dann ist es im Schlafzimmer auch nachts warm und schwül, sodass viele Menschen nicht schlafen können. Mit einigen Verhaltensregeln kann man die Wohnung vor der Hitze schützen.
DE/FLU/0051/14, Aug/14

weiter lesen...

30.07.2014

Richtige Aufstellung des Computermonitors kann Nackenschmerzen vorbeugen

Eine zu hohe Aufstellung des Computermonitors am Arbeitsplatz kann zu Schmerzen im Nacken führen. Um solchen Beschwerden vorzubeugen, sollte die Oberkannte des Monitors deutlich unterhalb der Augenhöhe liegen. Wichtig ist auch, auf den richtigen Abstand zum Bildschirm zu achten.
DE/QIV1/0021/14

weiter lesen...

03.07.2014

Bei hohen Temperaturen deutlich mehr trinken als sonst

Das Deutsche Rote Kreuz empfiehlt, an heißen Tagen mindestens 1 Liter mehr zu trinken als sonst. Zudem sollte dünne und luftdurchlässige Kleidung getragen werden. Wer diese vorbeugenden Maßnahmen nicht beachtet, kann schnell Kreislaufprobleme bekommen.
DE/QIV1/0018/14

weiter lesen...

21.05.2014

Joggen in der Mittagspause fördert die Konzentrationsfähigkeit

Während der Mittagspause zu laufen ist gut für die Konzentrationsfähigkeit. Wer sich dafür entscheidet, sollte sich beim Joggen allerdings nicht übermäßig verausgaben. Für Untrainierte ist es zudem ratsam, sich vorher von einem Arzt durchchecken zu lassen.
DE/QIV1/0015/14

weiter lesen...

24.04.2014

Bei Schnupfen können Salben mit ätherischen Ölen helfen

Salben mit ätherischen Ölen können bei Schnupfen die Atmung erleichtern. Sie führen zwar nicht zu einem Abschwellen der Nasenschleimhaut. Ihr kühlender Effekt gibt den Patienten aber das Gefühl, wieder besser atmen zu können. Nasensprays mit einer abschwellenden Wirkung können ebenfalls verwendet werden – aber nicht über einen längeren Zeitraum.
DE/QIV1/0011/14

weiter lesen...

26.02.2014

Arzneipflanze des Jahres 2014: Der Spitzwegerich

Der Spitzwegerich lindert Hustenreiz und hat eine antibakterielle und blutstillende Wirkung. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben ihn zur Arzneipflanze des Jahres 2014 gewählt. Schon seit Jahrtausenden wird das Gewächs in der Heilkunde genutzt.
DE/QIV1/0006/14

weiter lesen...