www.Grippe-Info.de-Aktuelle Informationen zur Virus-Grippe (Influenza) und Grippeimpfung

zum Thema

Gesundheits-Tipps

zur Übersicht

09.02.2012

Tee aus Kümmel lindert Magenkrämpfe und Blähungen

Bei Völlegefühl, Blähungen oder Magenkrämpfen kann ein Tee aus Kümmel helfen. Für die Zubereitung des Tees empfiehlt Johannes Gottfried Mayer von der Forschergruppe Klostermedizin der Universität Würzburg den Kümmel zunächst mit einem Mörser oder mit dem Rücken eines Esslöffels zu zerquetschen und dann mit heißem Wasser aufzugießen. Die in der Kümmelfrucht enthaltenen ätherischen Öle könnten dann in das Wasser gelangen. Im Magen-Darm-Trakt haben die Öle eine krampflösende und keimhemmende Wirkung und können so die Beschwerden lindern. Dem Experten zufolge sind keine Nebenwirkungen durch Kümmel bekannt.

Generell rät Mayer, für die Mahlzeiten ausreichend Zeit einzuplanen und das Essen langsam und gründlich zu kauen. Essen, das durch den Kauvorgang nicht genügend zerkleinert wird, sei schwerer verdaulich. Es könnten sich Gase bilden, die den Bauch aufblähen. Von organischen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes abgesehen, würden Verdauungsprobleme häufig auch durch zu schweres Essen oder mangelnde Bewegung verursacht werden, so Mayer.  

Quelle: dpa